Tag148 Nepal zum dort leben?

Wie es manchmal so ist, gefällt mir Nepal von Tag zu Tag besser. Auch wenn Bergwandern und Paragliding dann vermutlich nicht mehr mein Fokus wären. Aber im Bereich Berufsausbildung und Erneuerbaren Energien kann man hier auf vorhandene Aktivitäten aufsetzen.

Gerade habe ich mir staatlich geförderte Biogasanlagen angeschaut. Jeder Hausbesitzer scheint mit etwa 120€ gefördert zu werden um sich eine Anlage zu errichten. Mit Toilettenfäkalien betrieben und bei Bedarf mit Kuhdung aufgefüllt kann dann im Haus ausreichend gekocht werden. Technik und Anschluss Spezialisten werden über die Förderung bezahlt und der Dome, der Biogasreaktor, in Eigenarbeit aus Beton hergestellt. Ein einfaches, seit Jahren bewährtes System.

Auf einigen Häusern hier finden sich sogar Solarthermie Anlagen zum warmen Duschen. Nur sehr wenige PV Anlagen könnte ich bislang entdecken. Der Bedarf an elektrischer Energie ist noch sehr gering in den einfachen Haushalten.

Wenn man bedenkt dass Nepal eines der ärmsten Länder der Welt, mit den niedrigsten Einkommen und kaum vorhanden Bodenschätzen ist, ist es bewundernswert, wie viel Aufmerksamkeit in die Umweltverträglichkeit gelegt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s