Tag334 at home

Irgendwie ist es mittlerweile normal, einfach zu Hause zu sein. Das Leben im Sabbat hat sich durch die Reisebeschränkungen stark geändert. Keine Reisen, keine Fortbildungen, nur noch zu Hause bleiben kann anstrengend werden.

Immerhin konnte ich noch rechtzeitig eine Werkstatt anmieten und das Alternativprojekt E-Auto beginnen. So komme ich wenigstens an die staubige Luft.
Es ist auch schön zu erleben, dass die Restauration ganz gut vorn kommt. Meine handwerklichen Fähigkeiten kommen allmählich wieder zum Vorschein.
Heute habe ich auch die Elektronik schon einmal begutachtet, die mir vor zwei Tagen inklusive E-Motor zugestellt wurde.

Hier zu Hause probiere ich nebenbei einige weitere „Unterrichtsmethoden“ aus. Heute musste wieder einmal ein Video erstellt werden. Es ist ein netter Spielkram ohne tieferen Wert.

Ach ja, mit dem Erlernen von Suaheli und auch dem Aufsatz über die Tansania Reisen und Erlebnisse geht es auch langsam voran. Die freie Zeit lässt sich nutzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s