Tag354 Urlaubsplanung

Urlaub im Jahr 2020 ist ganz schön kompliziert. Wir hatten ja einen langen Planungsvorlauf für die große Familienreise. Wir wollten nach Nordamerika. Die US Westküste besichtigen und danach unsere Familie in Kanada besuchen um dann über New York nach Hause reisen.
Mit Hilfe eines sehr guten Reisebüros und viel Zeitaufwand wurde geplant, verworfen, umgeplant, gebucht und Verkehrsmittel organisiert.
Gestern nun mussten wir die Reise stornieren. Nicht nur, dass es einiges an Kosten verursacht ohne eine Leistung dafür zu bekommen, es ist auch traurig.

Was nun? Wir kamen auf die Idee, mit dem Wohnmobil eine kürzere Tour zu unternehmen. Also mal nachfragen, was das so kosten würde. Die Tour Idee ist schnell gefunden, denn wir wollten den Kindern schon lange die Reise zeigen, die wir vor über 30 Jahren schon einmal mit einem kleinen Camper gemacht haben.
Bei der Recherche nach einem mietbaren Wohnmobil erfahren wir, dass viele andere Urlauber wohl ähnliche Ideen für diesen Sommerurlaub haben. Es liegt ja auch nahe, denn im eigenen Zimmer auf Rädern setzt man sich nicht den Menschenmassen aus. Man kann fast immer irgendwo die Ruhe und Landschaft genießen, Großstädte meiden und überfüllten Restaurants entgehen. Auch Ansteckungsgefahren am Buffet ist nicht gegeben.
Folglich schnell buchen, was noch da ist. Immer mit dem Risiko, dass doch wieder etwas dazwischen kommt. Denn sicher ist es ja nicht, dass die Grenzen offen bleiben. Sicher ist auch nicht ob die Familie gesund genug sein wird für eine lange Tour. Sicher ist auch nicht, ob es meiner Mutter wieder besser geht. Alles Fragen, die auftreten. Aber trotzdem wollen wir noch einmal als Familie zusammen weg fahren.
Wenn die Kinder erst zu alt sind, dann gehen sie sowieso eigene Wege. Das wird bald der Fall sein.

Unsere Kurzreise, eigentlich zu Organisation eines Projektes, nach Tunesien hatten wir aufgrund einer schnell notwendigen OP im Frühjahr ja auch schon absagen müssen. Und meine Simbabwe Reise für den SES findet auch nicht statt. Vielleicht klappt es ja jetzt einmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s